Tel. ohne Zeitgrenze:
+420 474 396 103

Was ist neu bei uns...

Přehled aktivit v měsíci říjnu

11.10.   Za nákupy do Kadaně se vydalo 5 klientů. Na tyto celkem pravidelné půldenní výlety se všichni vždy moc těší. Plánování probíhá společně: klíčový pracovník x klient. Požadavek na určitý termín je obvykle známý vždy s dostatečným předstihem, ale stane se, že  potřeba klienta vznikne ze dne na den. I tak se u nás dá vyhovět. A protože potřeby a přání chodí ruku v ruce, výsledkem vždy  bývá spokojený klient.
11.10. Výlet do Valeče si naplánovali 3 klienti. Vlastně šlo o předem domluvenou rodinnou návštěvu jednoho z nich. Vzájemné dobré spolupráce s rodinnými příslušníky si velmi vážíme.
16.10. Nákupy v Kadani : 3 klienti
18.10. Návštěva lékaře specialisty v Chomutově  s 1 klientem byla spojena s nákupem a jak jinak, než také s návštěvou cukrárny. 
19.10. Nákupy v Kadani: 3 klienti
25.10. jsme u nás hostili přátele ze sousedního Saska, města Scheibenbergu.
Měli jsme připravenou zábavu (stolní hry), poté následovalo  malé občerstvení a na závěr jsme si  zatančili.  Došlo i na oblíbenou soutěž se židlemi, kdy se zapojili i  ti nejzarytější odpůrci tanečních aktivit. 
29.10. Helloween ve Vejprtech: 7  klientů
Setkání s kamarády z domova se zvláštním režimem „Krakonoš“ bylo velice milé. Navštěvujeme  se již dlouhé roky, zveme se navzájem na pořádané akce.  Tentokrát jsme se dobře bavili při soutěžích, zatančili jsme si na helloweenské diskotéce (občerstvení nechybělo)  a ještě jsme domů nejeli s prázdnou. Vyhráli jsme plný pytel dobrot. Moc děkujeme za pozvání a pěkně připravené odpoledne.

Přehled aktivit v měsíci září

Přehled aktivit v měsíci září
1.9. celodenní výlet -  návštěva ZOO v Lipsku
Tento výlet jsme absolvovali ve společnosti i režii  našich saských přátel. Společnou akci zorganizovala paní Simone Markus, sociální pracovnice Diakonisches Werk Annaberg-Stollberg e.V.  Zoologická zahrada nás překvapila svou rozlehlostí i svým umístěním (rozkládá se prakticky přímo ve městě). Prohlídka ZOO se nám moc líbila, počasí přálo a oběd chutnal.  Touto cestou děkujeme všem  německým přátelům, kteří se podíleli na zdárném průběhu akce a kteří se nám po celou dobu věnovali. 
3.9. nákupy v Kadani : 2 klienti s doprovodem
7.9. naše zahradní slavnost
Slavnost se vydařila i když se zpočátku zdálo, že bude nutná improvizace a veškerý  program  se odehraje doma. Těsně před začátkem akce se však počasí umoudřilo a  původní plán, venku na zahradě, vyšel. Vše jsme pečlivě připravovali dlouho předem, tak snad se všem hostům u nás líbilo. Děkuji všem za návštěvu, sponzorům za dárky a zaměstnancům za přípravu i realizaci programu, včetně pohoštění. Eva Kormošová
11.9. nákupy v Kadani:  2 klienti s doprovodem 
12.9. nákupy v Kadani: 4 klienti s doprovodem
14.9. koncert Michala Davida v letním kině Chomutov - 22 klientů , kteří vyžadují vyšší míru podpory
18.9. nákupy Kadaň: 1 klientka s doprovodem
25.9. výlet do Liberce : 6 klientů  s doprovodem  ( z toho  na rodinnou návštěvu 3 klienti)
26.9. nákupy Kadaň : 4 klienti s doprovodem
26.9.  jsme převzali věcné dary i finanční dar  od občanů Schlettau v sousedním Sasku. Obojího si moc vážíme. V péči o naše klienty jsou důležité veškeré hygienické služby a proto jsme zejména uvítali zdravotnický materiál pro jednorázové použití. Potravinová výpomoc přijde vždycky vhod a díky vzniklým úsporám můžeme klientům dopřát i potraviny, které běžně nekupujeme. Touto cestou děkujeme křesťanskému spolku der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St.Ulrich za prezentaci našeho domova a za celkovou organizaci pomoci.
29.9. se  na kroužku vaření připravovaly banány se šlehačkou a čokoládou

Srpnové aktuality

Termín  každoroční zahradní slavnosti se blížil a my jsme se  pilně připravovali na  kulturní vystoupení. Šily se kostými, chystali jsme drobné dárky pro hosty. 
Generálkou se stala  grilovací párty u našich přátel v Sasku. Byli jsme pozvání na přátelské setkání do Scheibenbergu.  Akci pořádá každoročně  pro své klienty Diakonie Annaberg a díky dlouholeté spolupráci jsme se již poněkolikáté stali hosty i my. Mnohé z přátel sousedního Saska  vídáme i během roku při nejrůznějších příležitostech a na veškerá setkání s nimi  se vždy moc těšíme. Nutno podotknout, že organizace dopravy (náš odvoz do Německa i zpět), leží vždy na bedrech našich přátel a ani  tentokrát tomu nebylo jinak. S klienty chráněného bydlení v Scheibenbergu jsme strávili velice příjemné sobotní odpoledne. Děkujeme  za dopravu,  program i chutné občerstvení a  těšíme se na další setkání u nás v Kovářské. 
Tento měsíc byla na přání klienta naplánována jedna individuální návštěva čínské restaurace v Klášterci nad Ohří. Výborný oběd byl završen zákuskem a kávou v cukrárně. Z tohoto  výletu se vrátil nad míru  spokojený klient a ani doprovodný personál si neztěžoval :)
Pro uživatele, kteří se nemohli zúčastnit grilování  v Scheibenbergu, jsme připravili opékání buřtů na Měděnci. Kromě buřtíků se podávala také káva a domácí koláče, které se pekly přímo na přání klientů. Tato malá párty se konala na soukromém pozemku a všichni zúčastnění touto cestou srdečně děkují zaměstnancům našeho domova za pěkně prožité odpoledne.

Juli-Aktivitäten

Mit Rücksicht auf den außerordentlich heißen Sommer verbrachten wir die Tage im Juli überwiegend auf dem Gelände unseres Heims. Zur Zufriedenheit genügte ein Beisammensein im Schatten der Bäume, ausreichende Menge von Getränken und daraus entstand eine angenehme Erholung. Natürlich, Kaffee durfte nicht fehlen, auch wenn ein Gewitter käme oder die Temperatur bis auf 100 Grad Celsius hinaufkletterte.

Appetit auf etwas Leckeres konnte uns auch nicht verlassen, deshalb bereiteten 22 Klienten im Kochkreis ein Eisbecher zu. Bescheiden feierten wir einen Geburtstag und einige von uns begaben sich zum Einkaufen nach Kadan und zur Pediküre nach Vejprty. 


Urlaub

Ein Wochenaufenthalt in Dolní Žďár stellt für uns jedes Jahr eine willkommene Abwechslung dar.          

         

Die eingewurzelte Ordnung gilt nicht mehr, für Klienten sowie für Mitarbeiter. Urlaub genießen wir immer auf Vollgas, wir bemühen uns, im anderen Umfeld ständig etwas Neues zu entdecken. In diesem Jahr besuchten wir während der Erholung ZOO Na Hrádečku bei Horní Pěna. Die Eigentümer der Pension bereiteten für uns zur Unterhaltung und Abwechslung an einem Nachmittag eine Überraschung – Auftritt von 2 Clowns HUGO und FUGO - vor. Nicht einmal beliebte Ausflüge zu Fuß sowie mit dem Bus nach Jindřichuv Hradec durften fehlen. Urlaub ist eine schöne Sache, aber nach Hause kommen wir immer gern zurück.

Zu Hause erwartete uns anschließend eine süße Begrüßung in Form von hausgemachten Kuchen, die im Kochkreis gebacken wurden. Eine helfende Hand bei der Arbeit boten gleich 23 naschhafte Konsumenten. Kein Wunder, es ist bereits eine Tradition


Attraktiver Vormittag

Liebhaber von Kirchweihattraktionen genossen einen unterhaltsamen Vormittag in Annaberg. Ein Tag wird immer für gehandikapte Personen reserviert und unsere Freunde aus dem benachbarten Sachsen vergessen nie uns einzuladen. Wir schätzen es und bedanken uns herzlich für die Sicherstellung des Transports nach Annaberg und zurück. Unser langjähriger Partner ist Diakonisches Werk Annaberg-Stollberg e.V.

Botanischer Kreis

Pflänzchen gedeihen schön, auch wenn es bei der diesjährigen Trockenheit nicht so aussieht. Bunte Blumenpalette in Fenstern muss jeden Einwohner, Mitarbeiter sowie zufälligen Besucher unseres Heims erfreuen.                                                                                     Auf eigene Faust errichtete einer der aktiven Unternehmungslustigen ein kleines Beet und bepflanzte einige Blumenkübel, und glaubt es oder nicht, alles, was er – auch unter verschlechterten Bedingungen – pflanzte, wächst ihm schön. 

Touristik

Für die weniger bewegungsbegabten Nutzer wurde eine kürzere touristische Strecke in unserer Gemeinde vorbereitet. Da sich die Marktgemeinde Kovářská inmitten der schönen erzgebirgischen Natur befindet, kann man eine Wanderung planen und sich dabei von den „Anhaltspunkten“ der Wohnzone nicht zu viel entfernen. Wir legten ca. 3,5-4 km mit kleinen Pausen zurück, was für die Gesundheit und Kondition von allen Beteiligten sehr nützlich war.

Unterhaltsamer Nachmittag in unserem Heim

Für Freunde, die in Vejprty und Kadan leben, bereiteten wir einen unterhaltsamen Nachmittag mit vielen Spielen vor. Und dabei dachten wir auch ein wenig an uns, das ist klar. Wir treffen uns mit Freunden nämlich sehr gern und jede Gelegenheit nutzen wir dafür, dass wir uns sehen können. Vor allem Klienten, die ein höheres Maß an Unterstützung von einer zweiten Person brauchen, können solche Veranstaltungen immer schätzen. Unter den Gästen begrüßten wir dieses Mal auch einen Vertreter der Gemeinde, Herrn Milan Duhán und soziale Mitarbeiterin der Marktgemeinde Kovářská, Frau Iveta Tejmlová. Die Funktion des öffentlichen Pflegers unserer Klienten passt ihr ganz gut, und auch wenn wir wahrscheinlich eine der letzten Institutionen sind, in der ein öffentlicher Pfleger erst vor kurzem zu arbeiten begann, arbeitet sie sehr gut. Der Pfleger fühlte sich in die Bedürfnisse unserer Klienten sehr schnell ein, ein Beweis dafür war sein Geschenk – eine Großpackung Kaffee. Ganz zum Schluss des Nachmittags blieb die Zeit auch für eine Diskothek, die unser Klient DJ Václav vorbereitete. Das Treffen der Klienten und Mitarbeiter der Heime Kovářská, Kadan und Vejprty war angenehm.  

Mai-Neuheiten

  • Sportnachmittag in Kadan im Kinder- und Jugendhaus „ŠUPLÍK“ war voll von Spielen und Wettbewerben. 6 Klienten nahmen daran teil.

    Das geplante Abendessen im Restaurant in České Hamry für 8 Klienten, die ein höheres Maß an Unterstützung brauchen.

    Botanischer Kreis beschäftigte sich mit Bepflanzung von Blumen in die Blumenkästen in Fenstern.

    Fahrten nach Kadan, Klášterec nad Ohří, Vejprty und Chomutov finden regelmäßig statt.

    Teilnahme an der Veranstaltung „Jarní šlápota“, 9 km legten 15 Klienten ehrlich zurück.

    Teilnahme an der Sportveranstaltung DEN VE FITNESS (Tag in Fitness), Veranstaltungsort Aquasvět Chomutov

    Ausflug nach Bílina und Besuch des Schlosses

    Zubereitung von salzigen Spießen

    Wir danken den Organisatoren der Veranstaltungen, die in Chomutov und Kadan stattfanden, namentlich den Sozialdiensten Chomutov und dem Heim für gehandikapte Personen Kadaň.

April-Aktualitäten

Im April kam endlich die Zeit für Gartenarbeiten. Für die ersten Frühlingsarbeiten im Alpinum und Exterieuren sorgten die Mitglieder des botanischen Kreises. Manchmal schalteten sich im Rahmen der Kollegialität auch einige weitere Mitarbeiter ein, weil es auf dem Grundstück immer mehr als genug zu tun ist. Vor allem dann in der heißen Sommerzeit wird dann jede zusätzliche Hand nützlich sein.

Die Diskothek mit Maxim Fík fand in Kadan am 6. 4. 2018 statt. Es war eine traditionelle Veranstaltung, auf die wir uns immer sehr freuen. Wie gewöhnlich trafen wir uns mit unseren Freunden und verbrachten gemeinsam einen angenehmen Nachmittag. Es war lustig, lebendig, Erfrischung fehlte nicht. Wir danken den Organisatoren für die Einladung.

Für Aufenthalte in der Natur nutzen wir regelmäßig die schönen und interessanten Landschaften in der nahen sowie mehr entfernten Umgebung von Kovářská. Diesmal machten wir uns auf den Weg zur Ruine einer Kalkbrennerei, einem der ersten Hochofen in Tschechien. http://www.fototuristika.cz/tips/detail/4879

In der Natur fand auch der Turnkreis statt. 50m Lauf meisterten alle, man weiteiferte auch im Weitsprung. Jeder Tag, den man aktiver Bewegung widmet, zählt.

Manche Nutzer machten sich auf den Weg nach Chomutov, wo der 2. Jahrgang des bildenden Treffens von gehandikapten Personen zum Thema Ort, an dem wir leben, stattfand. Es war ein sehr breites Thema und wir versuchten, aus Papier eine möglichst treue Replik unseres Heims zu kreieren.

Im Kochkreis kamen 30 Klienten zusammen, die bei Palatschinken mit Marmelade halfen und sich schmecken ließen. Die Teilnahme hier ist bereits traditionell sehr hoch.

Nach Klášterec nad Ohří begaben sich 3 Nutzer, die ein hohes Maß an Unterstützung brauchen. Geplant war ein Spaziergang durch die Stadt und Besuch einer Konditorei. Für diesen Ausflug musste man die Begleitung von 3 Mitarbeitern in direkter Pflege sicherstellen, was kein Hindernis war. Die Zufriedenheit der Nutzer erfreut immer.

 

Eine weitere Aktivität war der Besuch einer Fußpflegerin im Kosmetiksalon in Vejprty, wo wir ab und zu wegen Fachpflege hinfahren. In diesem Monat bleibt es nur noch individuelle Einkäufe der Nutzer in Kadan und ganz am Ende Hexenbrennen mit Würstchenbraten auf dem Gelände des Heims zu erwähnen.

Etwas Appetitliches

Im Kochreis bereiteten Klienten überbackene Toasts zu. Und man braucht nicht besonders betonen, dass diese Tätigkeit auf ein ungewöhnliches Interesse traf.

Unsere Bewunderung verdiente die Osterausstellung der Handarbeiten unserer geschickten Frauen und Mädchen in Kovářská. Die Vorosterkostprobe der vielfältigsten Produkte war wirklich bunt.


Kirchweih Matějská pouť

An Matějská pout nahmen 29 Klienten teil. Diese Veranstaltung ist oft ein Vorzeichen des Frühlings und wir alle freuen uns darauf eigentlich bereits seit Weihnachten. Hier ist es angebracht, dem Begleitpersonal zu danken, weil es nichts Einfaches ist, das erforderliche Maß an Unterstützung für alle sicherzustellen, die die Kirchweihattraktionen lieben. Menschenhaufen, „Schlangen überall“, ab und zu greift auch das ganz ungünstige Wetter ein. Aber der Ausflug nach Prag zu Matějská pouť lohnt sich für uns immer wegen Zufriedenheit unserer Klienten.

Winterspiele im März

Unsere ersten Märzaktivitäten fanden auf dem letzten Schnee statt. Wir veranstalteten für unsere Nutzer Winterspiele und luden dort Freunde aus Kadan ein. Bereits im Vorjahr stellten wir fest, dass eine Schlussveranstaltung mit Würstchenbraten ganz gut ist und dass wir uns eine ähnliche Unterhaltung gerne wieder gönnen. Die Sicherstellung von erforderlichen Requisiten ist meistens gar kein großes Problem, schlechter ist es mit dem Wetter. Der Herstellung von Diplomen und Medaillen nahmen sich die Mitglieder des bildenden Kreises an, mit Sportdisziplinen und der Gesamtorganisation der Veranstaltung beschäftigte sich ein erfahrenes Mitarbeiterteam, das noch nie versagte. Auch dieses Mal klappte alles plangemäß und zur vollen Zufriedenheit, nur mit der Schneedecke mussten wir wie mit einem Federbett umgehen. Wenn es kurz nach Mittag begann leicht zu regen, lockerten wir die Schneereste auf und nahezu von Stelle zu Stelle übertragen mussten. Trotz diesem Hindernis wurden die Winterspiele realisiert, Medaillen sowie Preise übergeben, Würstchen verschwanden fast sofort. Nach Wettbewerben konnte ein Beisammensein mit Kaffee, Tee und kleiner Süßigkeit am Ende nicht fehlen. Auf diesem Wege möchten wir unseren deutschen Freunden danken, die für uns die Preise in Form von Süßigkeiten sicherstellten. Einen Gruß und Danksagung übersenden wir auch nach Most, der Frau Kyriaki Herzog, die diese Veranstaltung finanziell sponserte. Einen Teil der Mittel verwendeten wir für das Einkaufen der Erfrischung für alle Teilnehmer. Natürlich Anerkennung und Dank gehören allen Mitarbeitern, die sich am erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung beteiligten.

Februar-Aktualitäten

Valentinstag Diskothek

Heim für gehandikapte Personen Kadaň lud uns zur Diskothek anlässlich Valentinstages ein. Die Einladung nahmen wir sehr gern an. Das Zusammenkommen mit Freunden, Musik und Tanz stellen für uns immer ein großes Lockmittel dar. Die Diskothek genossen wir wie üblich ganz schön. Angenehme Gesellschaft, lustige Laune, beliebte Musik, schmackhafte Erfrischung fehlte nicht. Wir danken vielmals für die Einladung und das nächste Mal wieder bei uns!

Süßigkeit zum Valentinstag

Im Kochkreis stellten wir ein kleines Dessert her. Ein wenig Obst mit Obstgelee und oben drauf Schlagsahne.

Ausflug

Trotz ungünstigem Wetter machten 4 Nutzer in Begleitung von Schlüsselmiterbeitern mit Bus einen geplanten ganztägigen Ausflug nach Chomutov. In Chomutov spazierten sie durch den Platz sowie Seitengassen mit kleinen Geschäften. Neben der Konditorei besuchten sie gegen Mittag auch ein Restaurant im Einkaufszentrum Chomutovka, wo jeder ein Mittagessen und Getränk nach eigenem Geschmack auswählte. Nach einer kurzen Erholung gingen sie alle gemeinsam noch einmal in die Stadt, um die im Voraus ausgewählten Geschäfte zu besichtigen. Es wurde alles Erforderliche eingekauft und dann hurra zum Bus, der jedoch 10 Minuten Verspätung hatte. Die Verbindung in Vejprty, wo man nach Kovářská umsteigen sollte, schafften die Ausflugteilnehmer nicht mehr. Nach einer Stunde Warten erfuhr man, es fährt kein anderer Bus. Nach weiterem erfolglosem Warten blieb nur noch eine letzte Lösung – Taxi anrufen. Alles klappte und die Expedition kam endlich nach 19. Uhr in Kovářská an. Zuhause erwärmten sich alle beim warmen Abendessen und anschließend im Bad. Alle überlebten diesen ganztägigen Ausflug ohne Schaden. Dem Besitzer des Taxi-Fahrzeugs gehört eine Danksagung für den Nachlass, den er allen Teilnehmern gewährte.“


Januar-Neuheiten

Mit dem Start ins neue Jahr 2018, wie es schon so passiert, ging Hand in Hand das Aufräumen der Weihnachtsdekorationen. Bäume, Dekorationen sowie andere Dekorationsgegenstände verschwanden nach und nach in Schachteln, um auf Schrankböden einige Zeit zu überstehen, während der sicher viele neuen Lebenssituationen und Herausforderungen für Klienten und Mitarbeiter unseres Heims auftauchen. Wir werden allem gemeinsam standhalten, anders ist es bei uns gar nicht möglich.

Mehrmals jährlich kommen die Nutzer mit leitenden Mitarbeitern zusammen. Treffen sind relativ regelmäßig, ab und zu werden sie je nach Bedarf der Organisation oder der Nutzer einberufen. Diskutiert wird über alles, was die Anwesenden interessiert. Pläne, Ideen sowie Vorschläge für die Verbesserung der zu gewährenden Dienste haben grünes Licht. Begrüßt wird jeder, der sich um Informationen und gemeinsames Beisammensein im Kreis seiner Freunde und Kameraden interessiert. 

Ein Restart der Bewegungsaktivitäten nach der Weihnachtsnascherei war willkommen. Das Strecken des ganzen Leibs in der Turnhalle in Form von Bewegungs-, Ballspielen sowie diversen Wettbewerbsspielen schätzten vor allem Klienten, die ein erhöhtes Maß an Unterstützung brauchen. Im Januar kam endlich auch eine größere Schneebescherung und die Schneeliebhaber nutzten es sofort zu Winterspielen. Die ausgegebene Energie füllte man in der lokalen Konditorei nach und zu Hause kam auch ein Obstsalat auf den Tisch.


Aktivitäten – Dezember 2017

Kochkreis und “Papageikuchen“.  Mit diesem kleinen Kunstwerk starteten wir den Dezember. Leckermäuler kamen wie üblich mehr als genug zusammen. Dieser Leckerbissen ordnete sich mutig zu den reinen Instantprodukten zu, aber warum könnte man es nicht einmal im Kochkreis erproben? Es gelang und ein schmackhaftes Dessert zum Kaffee war auf der Welt. Dieses Mal schöpften wir in einer kleinen Küche, direkt in einem unserer kleinen Haushalte. Wir senden eine Danksagung und süßen Gruß nach Schlettau.

Adventmärkte auf dem Platz in Kovářská waren ein weiterer Schritt, der uns in der Vorweihnachtszeit nett nach vorn schob. Zum traditionellen Nikolaus-Treffen blieb nur noch ein Stückchen. Das Treffen fand in unserem Heim und nach der Bescherung vom Nikolaus und Toben des Teufels folgte nur ein ruhiges Beisammensein beim Kaffee. Zum Schluss bereitete DJ Vašík für alle Anwesenden eine Diskothek mit Liedern auf Wunsch vor. Für das Programm danken wir alle dem Václav.

Wir haben noch einen Weihnachtsmarkt besucht, und zwar in Most, wo wir die Stadt besichtigten und restliche Geschenke einkauften. Ohne es zu merken, flossen wir auf der Welle der Weihnachtslieder und Brennen der Rauchkerzen in den Heiligen Abend hinein. Auf einmal war hier das Jahresende, Silvesterfeier und Begrüßen des Neujahrs 2018.

Auf diesem Wege bedanken wir uns bei unseren Freunden im benachbarten Sachsen, die bei uns während der Adventzeit vorbeikamen und unsere Klienten beschenkten. Allen Menschen guten Willens wünschen wir ein erfolgreiches Neues Jahr.